Schule Holderbach Zürich
NEU!

Maskenpflicht für Erwachsene an den Stadtzürcher Volksschulen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte
 

Leider nehmen die Infektionen mit COVID-19 in der Stadt Zürich und in der Volksschule stark zu. Nach aktuellem Kenntnisstand kann das Tragen einer Gesichtsmaske helfen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und Neuansteckungen zu reduzieren.

 

Die Zürcher Schulpflege hat daher beschlossen, für die städtische Volksschule ab Montag, 7. September 2020, eine Maskenpflicht für Erwachsene (schulische Mitarbeitende, Behördenmitglieder, Eltern und Dritte) einzuführen. Bitte tragen Sie daher bei einem Besuch des Kindergartens oder der Schule immer eine Maske. Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen.

 

In den Schulgebäuden der Stadtzürcher Volksschule müssen Erwachsene neu immer eine Gesichtsmaske tragen. Dies gilt vom Betreten bis zum Verlassen des Gebäudes.

 

In Unterricht und Betreuung gilt die Maskenpflicht für das Schulpersonal nicht. Nur wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern während mehr als 15 Minuten zwischen Erwachsenen und Kindern nicht eingehalten werden kann, tragen Mitarbeitende des Schulpersonals eine Maske.

Weitere Informationen zu den getroffenen Massnahmen können Sie dem Schutzkonzept Ihrer Schule entnehmen. Dieses finden Sie auf der Website Ihrer Schule.

 

Wir sind überzeugt, dass die Maskenpflicht für Erwachsene hilft, die Schulkinder und Mitarbeitenden der Schule sowie Sie als Eltern und die gesamte Bevölkerung zusätzlich zu schützen.

 

Bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung dieser Massnahme.

 

Ich hoffe, dass sich die Situation nicht weiter verschärft und grüsse Sie herzlich.

 

Filippo Leutenegger, Stadtrat
Vorsteher Schul- und Sportdepartement



[mehr]
Schutzkonzept der Schule Holderbach

Liebe Eltern 

 

Hier finden Sie unser Schutzkonzept:



[mehr]
Empfehlung zum Umgang mit digitalen Medien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

 

"Kinder kommen früh mit digitalen Medien in Kontakt. Die Geräte faszinieren sie, wecken ihre Neugier. Und bald stehen Eltern vor der Frage: Darf mein Kleinkind auf meinem Handy eine Spiele-App ausprobieren?

Schulkinder sammeln erste eigene Erfahrungen im Internet, sie brauchen dabei Begleitung und Unterstützung. Jugendliche sollten lernen, welche Chancen und Risiken mit der selbstständigen Mediennutzung einhergehen. Unsere Empfehlungen richten sich an Eltern, aber auch andere Bezugspersonen sowie Fachpersonen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

 

Wir möchten sie dabei unterstützen, junge Menschen bei ihrem Umgang mit digitalen Medien kompetent zu begleiten. Sie finden die Empfehlungen auch auf Flyern, die Sie kostenlos herunterladen können – für drei Altersgruppen:

- Kinder bis 7 Jahre

- Kinder zwischen 6 und 13 Jahren

- Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren"

 

Die Flyer sind in 16 Sprachen verfügbar.

Quelle: Jugend und Medien - das Informationsportal zur Förderung von Medienkompetenzen

 

Herzliche Güsse

 

M. Felder

Schulleiter Holderbach



[mehr]


NÄCHSTENS

2. Q-Tag Schuljahr 2020/21

Mi, 18. November 2020

Am Mittwoch, 18. November 2020 findet ein Q-Tag statt. An diesem Tag setzen sich die pädagogischen Mitarbeitenden der Schule Holderbach mit aktuellen Themen aus dem Jahresprogramm 20/21 auseinander. Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Vormittag keinen Unterricht.

[mehr]


SUCHEN